Seminarprogramm 2015

slogan seminare
Die Seminare bei Bonsai Sturm orientieren sich an den Grundsätzen der Pflegenden Gestaltung.
Essentiell ist hier die schonende Bearbeitung der Pflanzen in kleinen Schritten, wodurch eine optimale Entwicklung
ermöglicht wird. Die Themen in den Kursen geben die Teilnehmer mit ihren Bäumen vor, wobei eine kurze
theoretische Einführung sowie die Besprechung der einzelnen Bäume am Anfang eines jeden Kurses stehen.
Zu den Kursen können eigene Bäume mitgebracht werden. Natürlich halten wir auch eine große Anzahl
an gutem Rohmaterial zur Bearbeitung für Sie vor.
UmtopfenSr

SEMINAR 1: UMTOPFEN/DÜNGEN/PFLANZENGESUNDHEIT

TERMINE: Sa, 07.03.2015 und So, 29.03.2015

Umtopfen, Düngen und Pflanzengesundheit ist ein Komplex, der unbedingt zusammen gehört. In diesem Kurs wird eine umfassende und praxisnahe Sicht auf dieses Themengebiet vermittelt, die man in dieser Form nicht in Büchern findet.
Wie ist die richtige Erdmischung für meinen Baum? Wann und wie topfe ich um? Welche Schädlinge gibt es und wie werden sie richtig bekämpft? Was dünge ich, wie und wann?
Alle diese Fragen werdem beantwortet und bieten Anlass, tiefer in diesen Themenkomplex einzudringen. Bringen Sie Ihre Bäume zur Baumbesprechung und zum Umtopfen mit. Eine Schalenberatung findet verbunden mit dem Umtopfen statt. Es steht eine reiche Auswahl an hochwertigen Schalen für Sie bereit.
 

BonsaiTechnikSr

SEMINAR 2: BONSAI-TECHNIK FÜR ANFÄNGER UND FORTGESCHRITTENE

 
Dieses Seminar beschäftigt sich mit den grundlegenden Arbeiten der Bonsai-Kunst. Es werden Techniken wie Drahten, Schnitt- und Pinzier-Techniken, Grundlagen der Totholzgestaltung und Basis-Fähigkeiten der Gestaltung von Bonsai in Theorie und Praxis vermittelt. Im Vordergrund steht bei diesem Kurs die individuelle Betreuung eines jeden Teilnehmers zur Verbesserung der jeweiligen Techniken mit dem ihm zu Verfügung stehenden Werkzeugen (z.B. Drahten). Auch die Grundlagen der Totholzgestaltung werden Ihnen hier auf praktische Art und Weise vermittelt. Die Feinheiten dieser Techniken führen letztlich zu einem besseren gestalterischen Ergebnis. Sie werden erstaunt sein, wie schnell Sie Ihren Fähigkeiten den letzten Schliff verleihen können.
 
NadelbaumSr

SEMINAR 3: NADELBAUM-ENTWICKLUNG

TERMINE: Sa, 25.04.2015 und So, 27.09.2015

Nadelgehölze bedürfen spezieller Techniken, die von Baumart zu Baumart und in den einzelnen Entwicklungsstadien variieren. Die Unterschiede werden zunächst theoretisch gezeigt und anschließend anhand der mitgebrachten Bäume veranschaulicht. Eine ausführliche Analyse der Bonsai mit allen gangbaren Optionen und einem Ausblick auf
mehrere Vegetationsperioden bildet das Herzstück dieses Kurses. So lernen Sie nicht nur die Techniken, die an Ihrem Baum durchgeführt werden, sondern profitieren
von allen Bäumen, die besprochen werden.
 
LaubbaumSr

SEMINAR 4: LAUBBAUM-ENTWICKLUNG

 
Eine völlig andere Vorgehensweise bei Laubgehölzen als bei Nadelbäumen erfordert ein spezielles Wissen der Entwicklungstechniken bei Laubbäumen. Auch hier wird die Zukunft der Bäume ausführlich diskutiert und verschiedene Techniken vorgestellt, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.
 
 
BluehendeBonsaiSr

SEMINAR 5: BLÜHENDE BONSAI

 
Die unangefochtene Königin der Blütenbonsai ist die Satsuki-Azalee. Diese attraktive Pflanze ist wegen ihrer kleinen Blätter und vielfältigen Blütenvarietäten besonders
beliebt. Auch das schnelle Entwicklungspotential machen diese Pflanzen interessant für die Bonsai-Gestaltung. Mit den richtigen Techniken kann man in sehr kurzer Zeit hervorragende Ergebnisse erzielen. Selbstverständlich ist die Azalee nicht die einzige Blütenpflanze, die sich gut zum Bonsai eignet. So werden in diesem Kurs auch die Entwicklung und Pflege von anderen blühenden Pflanzen, wie bspw. der Apfelbaum oder die Quitte, thematisiert. Es kann in diesem Seminar an allen blühenden Bonsai gearbeitet werden.
 
WinterschnittSr

SEMINAR 6: WINTERSCHNITT & WINTERPFLEGE

 
Im Frühjahr hört man oft aufs Neue, wie übel der Winter den Bäumen von Bonsai-Freunden mitgespielt hat. Aus diesem Grund wird es nahe der kalten Jahreszeit
ein Seminar geben, in dem man sich fundiert über die richtige Winterpflege informieren kann. Es werden einfach zu handhabende Techniken demonstriert, mit denen ich selbst Bäume überwintere. Gleichzeitig wird die Möglichkeit bestehen, bei Laubbäumen den sogenannten Winterschnitt durchzuführen. Wie bekomme ich meine Pflanzen optimal in und über den Winter? Diese und weitere Fragen werden in diesem Seminar beantwortet.
KusamonoSr

SEMINAR 7: KUSAMONO WORKSHOP MIT CARLOS

 
Kusamono ist die japanische Bezeichnung für Grasbonsai. Doch nicht nur Gräser werden als Kusamono angesehen, sondern auch Farne, Moose und andere Grünpflanzen. Dieser Workshop beginnt mit einer Einführung in das Thema Kusamono und vermittelt Wissen über die Herstellung und Pflege. Anschließend werden Moosballen selbst hergestellt und nach Wunsch bepflanzt. Dabei werden die Wirkungen von Schalen- und Pflanzenwahl besprochen. Eine große Auswahl an Schalen und Pflanzenmaterial halten wir für Sie bereit.
Der Kursleiter ist Carlos Hebeisen, nähere Informationen finden Sie unter www.kusamono.ch. Bei großer Nachfrage wird das Seminar zusätzlich am Sonntag, den 15.06.2014 angeboten werden. Mitzubringen sind gesammeltes Moos und eine Schere.
 
 
 JeanPaul

SEMINAR 8: YAMADORI WORKSHOP MIT JEAN-PAUL POLMANS

TERMINE: Sa, 16.05.2015 und So, 17.05.2015)
 
In diesem Jahr freuen wir uns einen Kurs mit dem bekannte, belgischen Bonsai-Experten Jean-Paul Polmans anbieten zu können. Jean-Paul ist vor allem auf Kiefern-Yamadori spezialisiert, wobei er mit dem Zustand seiner hochkarätigen Sammlung beweist, dass er auch die Gestaltung und Weiterentwicklung von Import-Bäumen beherrscht. Nähere Informationen zu Jean-Paul Polmans finden Sie auf www.momiji.be.
Am Kurstermin können Bäume jeglicher Art und jedes Entwicklungsstandes unter Anleitung bearbeitet werden. Selbstverständlich stehen auch von Jean-Paul selbst gesammelte Yamadori zur Auswahl bereit. Der Workshopleiter beherrscht die deutsche Sprache, weshalbe keine Übersetzung von Nöten ist.
Der Kurs kann als 1-Tages-Kurs oder als 2-Tages-Kurs gebucht werden.
 
 TotholzSr

SEMINAR 9: TOTHOLZ

 
Dieses Jahr bieten wir als Ergänzung zu Seminar 2 einen Totholz-Kurs an. Der Kurs geht tiefer auf den Themenkomplex der Totholzgestaltung ein. Im Vordergrund des Kurses steht die Frage, wie natürliches und zu der jeweiligen Pflanze und Gattung passendes Totholz gestaltet wird. Hierbei kommen konventionelle Schnitz- und Handwerstechniken, sowie der Umgang mit elektrischen Werkzeugen zur Anwendung. Ein weiterer Aspekt des Kurses ist die Gestaltung toter Bereiche am Stamm (Shari). Hier beschäftigen wir uns mit der Suche nach Saftbahnen des jeweiligen Bonsais und der Frage wie unterschiedliche Shari-Techniken an den entsprechenden Pflanzenarten angewendet werden.
Es können selbstverständlich geeignete Pflanzen mitgebracht werden. Eine entsprechende Auswahl halten wir bereit.
 

Anmeldung und weitere Informationen:

Die Anmeldung kann
per Email: martin-esturm@web.de oder
per Telefon: +49 (0) 178 604 88 19
erfolgen.
 
Bitte informieren Sie sich über freie Plätze anhand unseres Kalenders.
 
Zeit: 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten p. P.:
Seminare 1 - 7 und Seminar 9: 80 € inkl. Mwst.
Seminar 8: 1-Tages-Kurs 140 €, 2-Tages-Kurs 240 €
Die Seminargebühr versteht sich inklusive Verpflegung und exklusive Material.
 

Zur verbindlichen Anmeldung bitten wir nach Bestätigung der Anmeldung um folgende Anzahlungen auf unten genanntes Konto:

Seminare 1- 6 und Seminar 9: 20
Seminar YAMADORI WORKSHOP: Hälfte der Kursgebühr

IBAN:   DE25 5455 0010 0190 4321 87

BIC:      LUHSDE6AXXX

Bank:   Sparkasse Vorderpfalz

Bitte beachten Sie, dass aus organisatorischen Gründen die Anzahlung bei Absage nur bis 14 Tage vor Kurstag erstattet werden kann.
 
Bei ausgebuchten Seminaren buchen wir gerne auf Warteliste.
Eine Anzahlung ist in diesem Fall nicht nötig.
Zum Seitenanfang